Artikel » SL Ligazeitung » SL Kicker Ausgabe 5 Artikel-Infos
   

SL Ligazeitung   SL Kicker Ausgabe 5
04.11.2016 von h_erthinho86










"El Clásico". Alleine bei diesen beiden erstarrt die komplette Fußballwelt, denn es ist DAS Aufeinandertreffer in der spanischen Liga und zudem seit Jahrzehnten ein Duell zwei der besten Mannschaften der Welt. Doch wer machte dieses mal in der SL das Rennen?
Für die Trainer PfingstOchse war es das erste "Clásico". Ihm merkte man vor dem Spiel die Nervosität an diesem Mittwochabend an. Die Katalanen schienen nämlich zunächst sehr gut auf den Gegner eingestellt zu sein, denn Barca ging zweimal in Führung durch die Tore von Suárez und Mascherano. Doch die Madrilenen kamen jeweils wieder zurück. Superstar Ronaldo und Kroos sorgten hier beide Male für den Ausgleich. In der 82. Minute dann die Szene des Abends. Barcelona fuhr einen Konter und hatte eine 4 gegen 3 Überzahl. Doch maskierte, nennen wir sie "Fans" schmissen Böller auf's Spielfeld. Der Schiedsrichter konnte nicht anders und musste das Spiel sofort unterbrechen. Nach einer 10 minütigen Pause konnte man das Spiel allerdings fortsetzen.Bitter für Barcelona: In der letzten Aktion des Spiels erzielt Bale das alles entscheidende Tor nach einem Konter und sicherte den Königlichen den Sieg im "Clásico". Was für eine packende Partie! Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Aufeinandertreffen dieser beiden Rivalen!










Player 1: neckpain
Kandidat Nummer 1 diese Woche ist der User neckpain. Erst eine Woche Teil unserer Community und schon in der Auswahl zum "Player of the Week". Und das hat Gründe. Mit seinem FC Augsburg absolvierte er in der Zeit 6 Spiele in der Bundesliga. Dabei fuhr man direkt wichtige Siege ein, wie z.B. ein 3:0 Erfolg gegen die Königsblauen Schalker oder ein 3:1 gegen Darmstadt. Insgesamt 4 Siege konnte neckpain diese Woche feiern, zudem ein Unentschieden. Die einzige Niederlage musste man gegen Union Berlin hinnehmen, doch wer Union Berlin um Trainer Toni21 kennt, weiß, dass man hier durchaus auch verlieren kann, v.a. wenn es nur ein 0:1 ist. Reslutat dieser guten Serie ist der 4. Platz in der Tabelle und damit aktuell ein platz in der Euro League!

Player 2: Chefkoch
Unser 2. Kandidat heißt Chefkoch und trotzdes Namens ist er ziemlich gut in FIFA. In der Bundesliga trainert er den VfL aus Wolfsburg und gab mit ihnen keinen Punkt ab diese Woche. 2 Siege aus 2 Spielen stehen hier zu Buche, zwei 3:1 Erfolge über Leipzig und Darmstadt. In der Tabelle liest sich Platz 9 zwar nicht so gut, jedoch fehlen Chefkoch und seinen Wölfen nur 4 Punkte auf Platz 3. Und dass er in solchen Gebieten mitspielen kann, beweist er mit dem FC Granada.
Hier steht man aktuell auf Platz 5, die Tendenz zeigt aber deutlich nach oben. Diese Woche blieb man auch hier ungeschlagen. Ein Sieg, nämlich wieder ein 3:1, gab es gegen Sociedad. Nur gegen den großen FC Barcelona musste man ein 1:1 Unentschieden einstecken. In der Euro League steht man nach einem souveränen Gruppensieg (5 Siege, 1 Unentschieden) in der K.O.-Runde!

Player 3: Damche
Der 3. und letzte Kandidat diese Woche ist Damche. Insgesamt ist er mit 3 Teams am Start und mit allen Dreien steht er mindestens in der Top 5 der jeweiligen Liga. Mit Heidenheim gab es 2 Siege aus 2 Spielen: 3:0 gegen Ingolstadt und ein wichtiger 3:0 Erfolg gegen Freiburg wurden hier eingefahren. Somit konnte man einen direkten Konkurrenten um den Aufstieg Punkte klauen und auf Abstand halten.
Im "Mutterland des Fußballs" steht er mit den Spurs auf Platz 5. Diese Woche bestritt man 2 Partien, dabei sprang ein 2:0 Sieg gegen West Ham heraus. Jedoch musste Damche die über alle 3 seiner Teams einzige Niederlage einstecken: 2:1 verlor man auswärts bei Southampton.
Komplett ohne Punktverlust blieb er mit Lazio Rom. Die Römer gewannen alle 4 Spiele in der Woche und steht nach dieser Siegesserie aktuell auf dem 1. Platz der Tabelle, u.A. vor Juventus Turin. Und die Siege konnten sich auch in der Höhe sehen lassen: 6:0, 6:1 und zweimal 3:0


Nun liegt es wieder an euch! Wahlzeit ist nämlich nicht nur in den USA. Ab heute Abend 19 Uhr bis Sonntag Abend könnt ihr eurem Favoriten eure Stimme geben in der Wahl zum "SL Player of the Week"!






Hallo und herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe aus dem Bereich SL-Wochen Interview.

Diese Woche habe ich zwei ganz besondere Trainer zu Gast, die sich am kommenden Montag im Spiel


gegenüber stehen werden.

Ich begrüße recht herzlich Trainer Twelvofor von der SpVgg Greuther Fürth und DaniStyleTrainer vom 1.FC Köln.


SL-Kicker: Bisher standen sie sich als Gegner schon vier mal gegenüber.
Wie gut kennt man sich da?


Twelvofor: Ja, relativ gut. Waren alles packende Duelle und immer auf Augenhöhe. Aber soweit ich weiß, haben wir in FIFA 17 kein Spiel gegeneinander bestritten, deswegen fangen wir quasi wieder bei null an. Und wenn ich mir die Leistung mit dem FC Köln ansehe, habe ich durchaus Respekt!
DaniStyle: Da haben sie recht! Das war noch zu FIFA 16 Zeiten, aber FIFA 17 ist wieder ein ganz anderes Game. In FIFA 17 haben wir bis jetzt noch kein mal gegeneinander gespielt.


SL-Kicker: Herr Twelvofor im direkten Vergleich führen Sie die Statistik gegen DaniStyle mit 4-0-0 und 12:4 Toren an.
Wie zuversichtlich sind sie, dass sie auch dieses Mal wieder als Sieger hervorgehen werden?


Twelvofor: Oha, war das doch so deutlich, hätte ich gar nicht so in Erinnerung. grosses Lachen Ich bin alles andere als zuversichtlich und sogar der Meinung, dass DaniStyle als klarer Favorit in das Spiel gehen wird. Zum einen aufgrund seiner starken Leistung mit all seinen Teams und zum anderen ist der 1.FC Köln individuell besser besetzt als mein Kleeblatt.

SL-Kicker: Herr DaniStyle was sagen sie zu dieser negativen Bilanz?

DaniStyle: In Fifa16 habe ich eine negative Bilanz gegen Twelvofor aber ich bin mir sicher, dass sich das bald ändern wird.


SL-Kicker: Wo sehen sie die Stärken und Schwächen beim Gegner, und wo liegen die eigenen?

Twelvofor: Also DaniStyle's Stärke scheint auf jeden Fall die Offensive zu sein. Wenn die einmal ins Rollen kommt ist es verdammt schwer diese zu stoppen. Aber wenn man einen Blick auf die Torbilanz wirft sieht man, dass er hinten anfällig ist.
Meine Stärke dagegen liegt eher in der Defensive, dass habe ich in mehreren Ligen festgestellt. Da gehört meine zu den Gegentor- ärmsten. Scheint also ein Spiel einer starken Offensive gegen eine starke Defensive zu werden.
DaniStyle: Hmm, echt schwer zu sagen.... Unsere Stärken liegen ganz klar in der Offensive. Ich sage nur Anthony Modeste... Einer unseren schwäche ist, dass wir hinten kaum zu null spielen.


SL-Kicker: Herr DaniStyle mit dem Ex Kölner Sebastian Freis hat die SpVgg seinen gefährlichsten Torjäger in ihren Reihen.
Werden sie dort besondere Vorsichtsmaßnahmen treffen um Sebastian Freis aus dem Spiel zunehmen?



Sebastian Freis
9 Spiele (8 Tore)


DaniStyle: Achh hören sie auf... FREIS ist in meinen Augen kein besonderer Fußballspieler deswegen werden wir auch keine Vorsichtsmaßnahmen treffen.
Ich weiß gar nicht wie er schon 8 Tore auf seinem Konto hat...
Ich glaube eher Freis wurde vielleicht acht mal im gegnerischen Strafraum angeschossen.


SL-Kicker: Herr Twelvofor mit Anthony Modeste läuft für den 1.FC Köln zurzeit der Torgefährlichste Stürmer der 2.Bundesliga auf, wie Gedenken sie ihn aufzuhalten?


Anthony Modeste
10 Spiele (13 Tore)


Twelvofor: Wir werden versuchen hinten kompakt zu stehen. Anthony Modeste muss man ständig auf den Füßen stehen, der darf keinen Ball annehmen. Wenn er ihn einmal hat, wird es immer gefährlich.


SL-Kicker: Was glauben sie wie das Spiel ausgehen wird?

Twelvofor: Puh, als Trainer das eigene Spiel zu tippen ist mir immer unangenehm. Es wir spannend, ausgeglichen und am Ende wird der jenige gewinnen, der hinten weniger Fehler macht.
DaniStyle: Ich denke es wird ein spannendes Spiel... Aber am Ende werden wir uns durchsetzen, damit wir den Vorsprung auf Greuther Fürth ausbauen können. Wichtig ist, dass wir von Anfang an den Gegner unter Druck setzen und früh 1-0 in Führung gehen. Wir werden auf jeden Fall konzentriert unser Spiel gestalten und am Ende wissen wir dann mehr.
WIR WERDEN UNS DEN SIEG HOLEN MEINE MANNSCHAFT IST HEISS AUF FÜRTH.


SL-Kicker: Wir sind auch schon wieder am Ende unseren Interviews angekommen.
Ich bedanke mich recht herzlich und wünsche euch beiden viel Erfolg.







SL KOMPAKT


In "SL Kompakt" findet ihr eine kurze Übersicht aus jeder Liga. So seid ihr immer auf dem aktuellsten Stand! Von den Nationalen Pokalen ist in dieser Ausgabe nur der DFB Pokal, da in den anderen Nationalen Pokalen spielfrei ist. Champions League und Euro League wird in dieser Ausgabe nicht thematisiert! Am 18.11.2016 erscheint eine große Spezialausageb zur Gruppenphase.





In der höchsten Spielklasse Deutschlands musste der Favorit 1.FC Union Berlin mit Trainer Toni21 die erste Niederlage gegen den VFB Stuttgart einstecken. Die Eisernen bleiben trotzdem
auf den 1. Platz.Der FC Bayern München folgt auf Platz 2 und ist als einziges Team weiter ungeschlagen. Die Borussia aus Dortmund, die den 3. Platz belegt, musste im Revier Derby
eine empfendliche 1:3 Niederlage gegen den FC Schalke 04 einstecken und verlor den Anschluss an den 1.FC Union Berlin. Der VFB Stuttgart und der FC Augsburg mischen die Liga auf und sind die Überraschungsmannschaften. Der FC Augsburg konnte gegen die Königsblauen aus Gelsenkirchen mit 3:0 gewinnen. Weiter im Abstiegskampf steckt Hertha BSC Berlin mit der TSG 1899 Hoffenheim und dem 1.FC Kaiserslautern
.



Hier konnte sich der 1.FC Köln die Tabellenspitze von der noch ungeschlagenen SpVgg Greuther Fürth zurück erobern. Der 1.FC Heidenheim folgt auf Platz 3 und ist die Überraschung.
Weiterhin steckt der Eintracht Frankfurt im Abstiegskampf. Hier konnte der neue Trainer heerdave keine neuen Impulse setzen. Würzburger Kickers und der Fc Erzgebirge Aue liegen auf Platz 16 und Platz 17.




Im Achtelfinalen kommt es zu intressanten Partien die Überraschungsmannschaft aus der 2. Bundesliga 1.FC Heidenheim trifft auf Borussia Dortmund. Auch Dynamo Dresden gegen den FC Augsburg
hört sich viel versprechend an und beide Trainer betonten voll auf Angriff zuspielen.




In der besten Liga der Welt konnte sich endlich der Favorit an die Tabellenspitze setzen. Manchester City führt souvorän die Tabelle vor dem Burnley FC und Crystal Palace an. Manchester United
tümpelt im Nirgendwo rum und verliert immer weiter den Anschluss an die Spitze. Der FC Everton konnte sich endlich befreien und hat die rote Laterne an den AFC Sunderland abgeben.
Hull City belegt den 17. Platz und Trainer sieger bei fifa steht kurz vor dem Aus.




In der Serie A führt überraschend Lazio Rom die Tabelle. Juventus Turin folgt mit einem Abstand von 1 Punkt und bei 2 Spielen weniger. Die Alte Dame kann noch vorbei ziehen.
Federn lassen musste Atalanta Bergamo und steht auf Platz 3, mit 7 Punkten Abstand zum Erstplatzierten. Im Abstiegskampf steckt immer noch der SSC Neapel, bei einem mickrigen Törchen
und 0 Punkten. Der Überraschungsmeister der letzten Saison Sampdoria Genua liegt mit 0 Punkten auf Platz 18.




Die Königlichen aus Madrid führen die Tabelle vor dem CA Osasuna, dem FC Valencia, dem FC Barcelona und dem Granada CF an. Hier leigt alles dicht beinander und es sieht so aus als ob keiner
sich so wirklich absetzen kann. Das wird diese Saison ein richtiger Kampf um die Meisterschaft. Die größte Überraschung dürfte CD Leganes sein. Mit keiner Niederlage und Platz 7 kann Trainer
sonidinho Stolz auf seine Männer sein. UD Las Palmas konnte die Abstiegsplätze verlassen und schob sich auf Platz 16. Hier steht der FC Sevilla überraschend.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 4,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben