Artikel » SL Ligazeitung » SL Kicker Ausgabe 9 Artikel-Infos
   

SL Ligazeitung   SL Kicker Ausgabe 9
02.12.2016 von h_erthinho86










Wenn man von den größten Vereinen im spanischen Fußball spricht, fallen in der Regel die Namen FC Barcelona, Real Madrid oder der Stadtrivale Atlético. In der letzten Woche trafen mit den Katalanen und Atlético Madrid zwei dieser drei Clubs aufeinander. Sieht man jedoch auf die Tabelle, findet man beide Teams eher im grauen Mittelfeld wieder. Umso wichtiger also ein Erfolg für beide Teams im direkten Duell, um nicht den Anschluss an die internationalen Plätze zu verlieren. Von Anfang an merkte man beiden Mannschaften den Druck dieser Partie an. Der FC Barcelona, trainiert von maggie1170, bestimmte das Spiel, während sich Atlético Madrid wie üblich auf die Defensivarbeit konzentrierte. Allerdings war das Team von h_erthinho86 gut auf das Offensiv-Trio Messi, Suárez, Neymar eingestellt. Man wartete auf Fehler im Spielaufbau und schaltete blitzschnell um und fuhr gefährliche Konter. Barcelona drückte von Beginn an, konnte das Abwehrbollwerk jedoch vorerst nicht knacken. Dann ein eben so gefährlicher Konter und nach einer Notbremse von Busquets an Griezmann flog dieser mit Rot vom Platz. Kurz darauf die Führung für Atlético, Kopfballtor Gameiro.Pique konnte nach einer Ecke ausgleichen und Suarez brachte die Katalanen kurze Zeit später sogar in Führung, trotz Unterzahl. In der Nachspielzeit war es wiederum Gameiro, der das 2:2 erzielte. Nach der Pause setzet sich Saul auf dem Flügel durch und brachte eine Flanke punktgenau zu Griezmann, die erneute Führung für das Auwärtsteam. Zwar drückte Barca bis zum Schluss, jedoch merkte man ihnen die frühe Unterzahl zum Ende hin doch an. Letztendlich fuhr Atlético einen Auswärtsdreier ein, dank einer cleveren Taktik und dem nötigen Quäntchen Glück!

Ab sofort gibt es auch beim "Game of the Week" einen Appell an euch! Habt ihr ein mega verrücktes Spiel miterlebt? War es ein topspiel in eurer Liga oder ein enger Pokalfight? Dann schreibt mir, Twelvofor, entweder hier auf der Seite oder über ICQ, dass ihr euer Spiel "Game of the Week" tauglich fandet!










Player 1: chrisbaetz
Der erste Kandidat ist chrisbaetz. Mittlerweile hat er neben dem FC Turin auch EIntracht Braunschweig in der Bundesliga übernommen und spielt somit nun mit 2 Teams in der SL. In Italien könnte es fast nicht besser laufen. Aktuell liegt man auf dem ersten Platz, sogar vor der "Alten Dame" und dem Stadtrivalen Juventus. Im direkten Duell diese Woche konnte man sich mit 3:1 durchsetzen. Zudem gewann man gegen Inter Mailand (6:3), Sampdoria Genua (3:0) und gegen Udinese Calcio (3:0).
Die ersten Spiele mit Braunschweig verliefen ebenfalls positiv. Komplett ohne ein einziges Gegentor siegte man gegen Leverkusen (3:0), Augsburg (2:0) und Stuttgart (1:0). Einzig gegen Tabellenführer Union Berlin und Toni21 musste man sich diese Woche geschlagen geben.

Player 2: Twelvofor
Zweiter Kandidat diese Woche ist Twelvofor, Spieler des Monats Oktober. Mit Fürth und dem FC Arsenal ist er mit 2 Teams am Spielbetrieb in der SL beteiligt. Mit Ersteren spielt man immer noch oben um die direkten Aufstiegsplätze und steht aktuell auf Platz 2. In dieser Woche gab es in der Liga au 2 Spielen einen Sieg (4:1 gegen Hamburg) und ein Unentschieden gegen starke Heidenheimer (1:1). Zudem konnte man in das DFB-Pokal Halbfinale einziehen, nachdem man sich in einer engen Partie mit 1:0 gegen Leipzig durchsetzen konnte.
Im Mutterland des Fußballs steht der FC Arsenal auf Platz 3, knapp hinter Burnley. Auch hier blieb Twelvofor ungeschlagen, denn in den beiden Spielen schlug man Crystal Palace mit 2:0, musste sich dagegen mit einem 1:1 gegen ein defensiv eingestelltes Everton-Team zufrieden geben.

Player 3: sonidinho
Dritter und letzter Kandidat ist dieses Mal sonidinho, wie so oft. Jedoch immer wieder zurecht hier in der Auswahl, wenn man einmal sieht, wo er mit seinen beiden Teams steht. Mit dem großen FC Bayern steht man auf Platz 2 in der Tabelle, allerdings reht deutlich hinter Union Berlin. Da konnte auch das eine Spiel der Woche beim torlosen Unentschieden gegen Hertha BSC nichts ändern. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob sonidinho mit den Bayern die "Eisernen" nochmal angreifen kann.
In Spanien dagegen sieht es mal richtig gut aus. Hier nimmt man, im Gegen satz zur Bundesliga, die Rolle des qualitativ schlechter besetzten Team ein, und steht mit CD Leganes auf dem ersten Platz vor Real Madrid. Drei Spiele wurden absolviert, dabei stehen ein deutliches 6:0 gegen Sevilla und ein souveränes 2:0 gegen Alaves zu Buche. Im direkten Duell, das womöglich die Meisterschaft entscheiden hätte können, trennte man sich von den "Königlichen" 1:1 Unentschieden.





In der 1. Bundesliga führt weiterhin der 1. FC Union Berlin vordem FC Bayern München und Borussia Dortmund die Tabelle an. Die Eisernen haben 10 Punkte Vorsprung auf den 2. Platzierten. Wir sind gespannt ob die Münchner nochmal aufschliessen können. Im Abstiegskampf ist dafür jede Menge Spannung garantiert. Zwischen dem 8 Platzierten Fortuna Düsseldorf und dem letzten SV Darmstadt liegen gerade mal 10 Punkte. Die Teams kämpfen um jeden Punkt.
Hertha BSC und TSG Hoffenheim konnten durch Trainerwechsel viele Punkte holen und haben zu den anderen Teams aufgeholt.





Der 1. FC Köln führt souverän die Tabelle an. Gefolgt von Greither Fürth und Dynamo Dresden. Wie es aussieht machen die 3 Teams den Aufstieg in die 1 Bundesliga unter sich aus. Werder Bremen, Würzburger Kickers und Arminia Bielefeld liegen abgeschlagen auf den Abstiegsrängen.




Hier führt weiterhin Punktgleich mit dem Burnley FC, die größte Überraschung der Premier League,
Manchester City die Tabelle an. Gefolgt vom FC Arsenal. Der FC Chelsea die größte Enttäuschung in der laufenden Saison konnte die Rote Laterne an Hull City abgeben und liegt auf den18 Platz.





In der höchsten spanischen Liga führt überraschenderweise der CD Leganes vor Real Madrid die Tabelle an. Der CA Osasuna konnte Plätze gut machen und liegt auf Platz 3 mit 8 Punkten Rückstand auf Platz 2.Der FC Barcelona verlierte überraschend mit 2:3 gegen Atletico Madrid. FC Sevilla liegt angeschlagen auf Platz 20. Deportivo Alaves konnte ein paar Punkte auf die Nichtabstiegsrängen aufholen und liegt mit 5 Punkten Abstand auf Platz 19.




Beide Mannschaften aus Turin liegen Punktgleich auf Platz 1 und Platz 2. Hier führt der FC Turin aufgrund des besseren Torverhältniss die Tabelle vor Juventus Turin an. Auf Platz 3 folgt Lazio Rom mit dem Trainer des Monats Novvember Damche. Delfino Pescara liegt auf den letzten Platz und konnte immer noch kein Trainer für sich gewinnen. Die Abstiegsränge werden vom FC Crotone auch immer noch ohne Trainer und dem letztjährigen Meister Sampdoria Genua belegt.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 2,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben