Artikel » SL Ligazeitung » SL Kicker Ausgabe 17 Artikel-Infos
   

SL Ligazeitung   SL Kicker Ausgabe 17
17.02.2017 von h_erthinho86









Am 18. Spieltag der Premier League stehen sich City und United im Etihad Stadium, dem drittgrößten Stadion der Premier League, gegenüber. Beim Manchester Derby geht es richtig rund.
Direkt zu Beginn lässt die United Defensive De Bruyne zu viel Platz, welcher den Ball aus 18 Metern platziert im Eck unterbringen kann. Manchester United zeigt sich gar nicht beeindruckt und die Antwort folgt prompt, bereits in der 12. Minute haut Ibrahimovic einen Gewaltschuss aus 20 Metern in den Winkel. United spielt nun auf, Ibrahimovics unplatzierten Schuss kann der nicht unumstrittene Bravo nur zur Seite abwehren. Otamendi hat die Kugel eigentlich sicher und muss nur klären, lässt sich jedoch zu viel Zeit.
So kann Martial nachsetzen und die Führung für United erzielen. Kurz darauf kann der flinke Sterling, nachdem er steil geschickt wurde, alleine seitlich auf De Gea zulaufen und einnetzen, da die Untied Defensive aufgerückt ist. City wollte jedoch mehr und startet den nächsten Angriff. Sterling legt quer in die Mitte, sein Ball findet aber keinen Abnehmer. Jedoch folgt ein Pfiff, alle Augen sind auf den Schiri gerichtet, der Unparteiische zeigt auf den Punkt. Die Wiederholung zeigt: Nach seiner Hereingabe wurde Sterling umgegrätscht. De Gea ahnt die Ecke, jedoch rutscht Agüeros Schuss unter ihm durch, die Führung für die Citizens. Diese hält jedoch nicht lange. Nach einer schönen Kombination vollendet Mkhytarian eiskalt - Ausgleich! Nun folgt wohl der Schlüsselmoment der Partie: Ähnlich wie vor dem 3 zu 2 wird ein City Spieler nach seiner Hereingabe von hinten umgegrätscht, Rot für Smalling und erneuter Elfmeter für City! Agüero wählt die gleiche Ecke wie vorher, De Gea jedoch nicht, 4:3 für City in Überzahl, das allesnoch vor dem Halbzeitpfiff.
Der Trainer der Reds ist nun gewzwungen umzustellen und lässt nichts unprobiert in Halbzeit 2. Beide Teams haben noch einige Chancen, die Überzahl merkt man den Citizens nicht an. Erneut de Bruyne ist es, der das Spiel in der 80. Minute entscheidet - Mit einem Schuss aus 16 Metern lässt er De Gea erneut keine Chance. Nach spektakulärer ersten Halbzeit endet das Spiel 5 zu 3, das macht Lust auf mehr im Rückspiel.






Player 1:Andrew

Kandidat Nr.1 diese Woche ist Andrew. Er konnte beachtliche Erfolge mit Manchester City diese Woche feiern. Besonders das Spiel gegen den Stadtrivalen Manchester United(siehe oben) war ein tolles und spektakuläres Spiel. Seit seiner Übernahme hat er mit dem Team 9 Spiele bestritten, 7 Gewonnen, 1 Unendschieden und gerade mal 1 Niederlage. In Italien lief es dafür mit Cagliari Calcio nicht so berauschend. Aber was er mit Manchester City abgeliefert hat, war Klasse un zu Recht steht er zur Auswahl zum Player of the Week.

Player 2: DS7

DS7 wurde gerade erst vom FC Everton als Trainer verpflichtet und konnte beachtliche Erfolge feiern, aber auch mit Malaga konnte man diese Woche gute Ergebnisse erzielen. Mit dem FC Everton liegt man zurzeit vor Manchester United und dem Fc Chelsea auf Platz 5 und damit auf einen Internationalen Startplatz.

Player 3: legendarystone1

legendarystone1 ist schon etwas länger dabei, trainiert 2 Teams und so lange wie ich mich erinnern kann, stand er hier noch nie zur Auswahl zum Player of the Week.
Das ändert sich nun.Mit den AFC Bournemouth die 3 Großen Manchester City, Man United und den FC Chelsea geschlagen. Mit Atletico madrid liegt zurzeit auf Platz 5.





Die Hinrunde ist morgen beendet und wir schauen wie sich die Liga in der Hinrunde verteilt. Die Augsburger gehen mit 39 als Herbstmeister in die Winterpause. Dicht gefolgt von Schalke (35), Köln (33), Leverkusen (33), Bayern (32) und Dortmund (32). Die Platze um Cl und Euro League sind damit stark besetzt und die Rückrunde verspricht Spannung pur. Im Abstiegskampf haben der derzeit 7 Teams beste Chancen auf den Gang in die zweite Liga. Wir sind gespannt wie sich die Tabelle in der Rückrunde verteilt. Es sind lediglich 6 Punkte die diese Teams trennt.

[CENTER]


In der besten zweiten Liga der Welt, geht es dieses Jahr auch ganz heiß her und ein Favorit ist derzeit nicht auszumachen. Von Platz 1 bis Platz 9 sind es zwar 12 Punkte, aber das Verfolgerfeld ist sehr stark besetzt. In der Rückrunde wird noch einiges an Bewegung in die Tabelle kommen. Allein die Plätze 4-9 trennen gerade mal 5 Punkte. Auch im Keller ist das Feld sehr dicht besetzt. Platz 10 bis Platz 17 trennen gerade einmal 6 Punkte und jeder hat noch die Möglichkeit in der Tabelle zu klettern. Nicht auszudenken falls ein Team eine Serie von 5-6 Siegen hinlegt. Wir können also gespannt sein.



England, die von Spielern her, wohl stärkste Liga der Welt. Um die Herbstmeisterschaft streiten sich derzeit zwei Teams. FC Arsenal mit 46 Punkten und West Ham United mit 43 Punkten. Mit einem Sieg von West Ham mit 5 Toren Unterschied, könnte man an Arsenal vorbeiziehen. Der Weg nach Europa wird unter 6 Teams ausgemacht. Beste Chancen haben wohl derzeit Tottenham und Man City. Man City mit 5 Spielen weniger könnten im Endspurt nochmal einen großen Satz nach vorn machen. Im der unteren Tabellenhälfte sind es gerade mal 6 Punkte die den Tabellen 10 West Brom und den Tabellen 18 Hull City trennen.



In Spanien hat sich im Vergleich zur letzten Woche kaum was getan. Barca ist derzeit immer noch auf Rang 1 dicht gefolgt von FC Valencia. Wir hoffen das Valencia seine letzten Spiele noch absolvieren kann und freuen uns aus den Zweikampf zwischen den beiden in der Rückrunde. Um die Plätze für Europa sind die Weichen wohl schon gestellt. La Coruna, Osasuna und Altetico Madrid werden sich in der Rückrunde nur noch um den Einzug in die CL streiten. Auf den Abstiegsplatzen stehen Sevilla, Las Palmas und Real Sociedad.



Die wohl härteste Liga in der Sportsliga. Hier scheint jeder jeden schlagen zu können. FC Genau wird die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Dicht gefolgt von Bologna und Bergamo. Das Verfolgerfeld um Juve, Fc Turin und Lazio Rom haben aber noch alle Möglichkeiten in das Rennen einzugreifen. Einzig Inter Mailand, letzte Woche noch mit guter Ausgangssituation, hat diese Woche Feder gelassen und den Anschluss verpasst. Am Tabellenende hat sich nicht viel zur Vorwoche geändert. Platz 18 mit Verona, Platz 19 mit Cortone und Platz 20 mit Udinese Calcio.



Im Land von Mode und Baguette ist die erst Rückrunde fast gespielt und es waren starke Spiele dabei. Auf der Pole Position steht derzeit noch PSG Paris aber Monaco, derzeit immer noch ungeschlagen, hat die besten Karten diesen Zustand zu ändern. Wir sind gespannt, wann Monaco die erst Niederlage einfahren wird, drücken aber die Daumen das es noch etwas auf sich warten lässt. Um die Euro League Plätze kristallisiert sich ein Dreikampf heraus. Lille mit 30 Punkten, Bastia mit 29 und Lyon mit 27 Punkten. Auf den Abstiegsplätzen stehen derzeit EA Guingamp (9), AS Saint-Etienne (9) und FC Toulouse (9).



Wenn der Lieblingsclub anklopft


Wir haben uns dafür entschieden, eine neue Rubrik in die Ligazeitung zu integrieren. Es soll dabei um Euch, eure Erfahrungen und eure Teams gehen. Anfangen wollen wir mit Toni, der im den letzten Saisons vor allem mit Union mächtig für Aufsehen gesorgt hat. Wir möchte Toni auch dafür danken, dass er sich die Zeit genommen hat, ein paar Fragen zu stellen.

Toni hat lange den Union Berlin im Oberhaus des deutschen Fußball gehalten. Seit längeren ist er wohl jeden in der Liga ein Begriff und kaum jemand hat nicht seine Probleme mit seinem Spiel. Ballsicher, Passsicher und Torgefährlichkeit sind nur wenige Qualitäten die er und sein Team auf den Platz bringt. Nicht das er nur die „großen“ Vereine ärgern konnte, auch konnte er mit Union die Meisterschaft gewinnen und ist in der Champions League ins Halbfinale eingezogen. In dieser Saison kam es jedoch zur Trennung zwischen Union und Toni da ein Angebot auf den Tisch kam den er nicht wiederstehen konnte. In unserem Interview antwortet Toni auf die Frage ob der Abschied schwer gefallen ist mit: „Wenn ein Club wie Bayern frei ist, fällt einem der Abschied leicht“. Die ersten drei Spiele konnte das neue Duo für sich entscheiden und ein Angriff auf die CL-Plätze ist nicht mehr ausgeschlossen. Sein Ziel ist es dieses Jahr auf den Internationalen Plätzen zu landen. Ein Ziel welches, wenn es so weiter geht, wohl zu schaffen ist und wer weiß vielleicht ist sogar noch mehr drin. Toni gibt auch zu das die Abstimmung in der Abwehr noch nicht 100%ig ist, was aber nach so kurzer Zeit kein Wunder ist. Der Weg nach oben scheint offen zu sein und wir sind gespannt wo die Reise zwischen Toni und den FCB hinführt.

Auch außerhalb von München ist Toni in Frankreich und Italien gut unterwegs. Sowohl mit Bastia als auch mit Bologna steht er aktuell auf den Internationalen Plätzen. Eine Frage welche uns noch brennend interessierte war, welche Liga für Ihn derzeit die stärkste/ausgeglichenste Liga sei. Das deckt sich auch mit unseren Ansichten. Toni beschrieb es mit: „MIT Abstand ist das Italien. Wenn man sich mal anschaut was da oben abgeht, das ist schon der Wahnsinn“. Wahrhaftig, die italienische Liga ist seit längerer Zeit schon eine hart umkämpfte Liga.

Wir möchten Toni für seine Zeit und für seine Ausführlichen Antworten danken und wünschen Ihm viel Erfolg für die Saison.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben